10.12.2018

Die Bergische Krankenkasse: Es fehlt noch ein kleines Stück...

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir haben in den letzten Wochen weitere Gespräche mit der Bergischen Krankenkasse zum Abschluss eines Haustarifvertrages geführt.

In vielen Punkten sind wir uns nähergekommen. Die Regelungen für einen Manteltarifvertrag sind weitestgehend abgestimmt. In wichtigen Fragen, wie zum Beispiel bei Erholungsurlaub, Kündigungsfristen, Unkündbarkeit und Eingruppierungsregelungen sind wir einer Einigung nahe.

 

Ähnliches gilt für die Eingruppierungsregeln. Dazu haben wir intensiv diskutiert und uns in den wichtigsten Punkten geeinigt. Wichtig war uns als GdS, dass die Eingruppierung transparent, nachvollziehbar, vor allem aber auch im Detail besser geregelt ist als bisher. Diesem Ziel sind wir inzwischen sehr nahe.

 

Ganz fertig sind wir aber noch nicht!

 

Neben der redaktionellen Überarbeitung der vorhandenen Entwürfe sind drei Themen bislang noch nicht abschließend behandelt worden:

 

- die Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung,

- die Rahmenbedingungen für die Altersteilzeit und

- die Entgelttabelle.

 

Hierzu sind weitere Gespräche nötig.

 

Vereinbart haben wir deshalb drei weitere Termine, die am 10. Januar, am 31. Januar und am 7. Februar 2019 stattfinden werden.

 

Wir gehen davon aus, dass wir dann Anfang Februar ein sehr gutes Ergebnis vorstellen können.

 

Bis dahin bitten wir um Geduld.

 

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen in der Bergischen Krankenkasse eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2019!

 

Und wir sagen Danke an unsere Mitglieder in der Bergischen Krankenkasse, die die Tarifgespräche erst möglich gemacht haben.

 

 

 

 

Dateien:
20181210_Bergische_Krankenkasse_SPEZIAL.pdf230 K